POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Kaiser Chiefs - The Future Is Medieval
Home » Reviews » Kaiser Chiefs - The Future Is Medieval
REVIEWS
Kaiser Chiefs - The Future Is Medieval

KAISER CHIEFS

The Future Is Medieval
VÖ: 01. Juli 2011
Label:
Polydor (Universal)
Autor: Marc Philipp Meyer

Und da ist sie doch noch, die letzte lebendige englische Gruppe der Bands of 2005. Und des Kaisers Vierte kommt zusätzlich noch mit einem unglaublich spektakulären Veröffentlichungsverfahren daher. So gibt es nicht wirklich nur eine neue Kaiser Chiefs Platte, sondern, wenn man genau sein will, 184.756 verschiedene Varianten des neuesten Albums. Warum? Weil der Fan die Möglichkeit hat, sich auf der Homepage der Kaiser Chiefs seine Platte inklusive Coverartwork selbst zusammenzustellen.

Insgesamt 20 Songs hat die Band aus Leeds zum lustigen Zusammenstellen im Studio aufgenommen und online zur Verfügung gestellt. Aussuchen darf sich der jetzt kreative Hörer zehn Songs. Nachdem man auf der Webseite vergnügt Kabelverbindungen zu den ausgewählten Songs ein- und ausgesteckt hat, kann man sich sein Tracklisting immer wieder anhören und neu anlegen. Ebenso spannend ist es bei dem Coverartwork, bei dessen Gestaltung man selbst zum Künstler wird. Hat man dann sein individuelles Kaiser Chiefs Album, von dem es vielleicht wirklich nur EIN EINZIGES gibt auf seinem IPod, ist das schon verdammt cool und ein besonders trickreicher Coup der Band für eine gelungene Vermarktungsstrategie. Respekt!!! Allerdings schieben die Chiefs damit auch die Verantwortung ihrer neuen Platte auf den Konsumenten ab und wenn von der neuen Kaiser Chiefs gesprochen wird, muss man sich fragen, welche der Tausenden gemeint ist? So hat neben dieser Marketingstrategie die Plattenfirma ebenfalls eine "offizielle" Version des Albums auf den Markt gebracht.

Doch wie sieht es mit den Songs darauf und im Allgemeinen aus? Die sind nicht so schlecht, wie nach der langen Zeit erwartet. Ganz im Gegenteil wachsen sie mit jedem Hördurchgang. Das variationsreiche "Little Shocks", das ekstatische "Long Way From Celebrating" und das wunderschön beatleske "When All Is Quiet" sind echte Highlights auf der neuen Platte, die den guten "Employment"-Zeiten in nichts nachstehen. Schade allerdings ist, dass die Wahl der Songs der Plattenfirma nicht die Beste ist! Denn klasse Songs wie "Back In December", „Can't Mind My Own Business", "Problem Solved" und "Saying Something" sind so gut, dass sie definitiv auf das Album gehören und auf der "offiziellen" Version leider fehlen.

Also wird es das Beste und eine tierische Freude sein, sich sein individuelles Album auf der Webseite der Kaiser Chiefs zusammenzustellen. Da macht nicht nur das Hören Spaß!



Mehr zu Kaiser Chiefs auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Slowtide
A Gentle Reminder

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

FRISKA VILJOR
The Beginning Of The Beginning Of The End

we_path

CARTRIDGE
Fractures

we_path

THE ROCKS
Letters From The Frontline
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition