POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reviews - Jake Bugg - Jake Bugg (s/t)
Home » Reviews » Jake Bugg - Jake Bugg (s/t)
REVIEWS
Jake Bugg - Jake Bugg (s/t)

JAKE BUGG

Jake Bugg (s/t)
VÖ: 25. Januar 2013
Label:
Mercury
Autor: Antonius Wollmann

Eigentlich ist diese Plattenbesprechung überflüssig. Hochgradig unwahrscheinlich ist es nämlich, dass die Leser sich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht von den Qualitäten Jake Buggs überzeugt haben. Immerhin ist der Junge seit einem halben Jahr nicht nur in Großbritannien überall präsent. Erst kürzlich zierte sein Konterfeit das Cover des Musikexpresses. Das Magazin kürte ihn zum heißesten Newcomer des Jahres 2013. Darunter macht es der Junge sowieso nicht mehr. In der britischen Heimat ging sein Debutalbum ohne Umwege auf Platz Eins. Danach folgte eine Europatour mit Noel Gallagher. Dazu komplettieren Paul Weller, Damon Albarn und Ian Brown den elitären Jake-Bugg-Fanclub.

Mit etwas Verspätung erscheint die Platte nun endlich auch in Deutschland. Das Schöne daran: Der Hype ist absolut gerechtfertigt. Jake Bugg ist tatsächlich so was wie der Mario Götze der britischen Musikszene: Frühreif, hoch begabt und für sein Alter viel zu gut. Bugg hebt sich damit erfreulich ab von vielen anderen britischen Bands, die sich in erster Linie damit profilieren, die einschlägigen Klamotten von Fred Perry und Ben Sherman zu tragen, aber musikalisch weit unter dem Durchschnitt zu musizieren. Jake Bugg teilt mit diesen Bands die Leidenschaft für exklusive britische Männermode, hat darüber hinaus jedoch grandiose Songs zu bieten. Gekonnt mischt er Country, Blues, Folk und Britpop. Das klingt dann entweder wunderbar ungestüm wie im Falle von "Troubled Town", "Lightning Bolt" oder "Two Fingers" oder sanftmütig und zart wie bei der Überballade "Slide". So liefert Bugg damit insgesamt ein sehr konsistentes, in sich geschlossenes Album ab. Von ein bis zwei Ausnahmen abgesehen erreichen die übrigen Albumtracks problemlos das hohe Niveau der Singleauskoppelungen. Der Erwerb des Longplayers sei also dringend ans Herz gelegt. Jake Bugg hat es verdient, dass jeder seine Lieder hört.


Mehr zu JAKE BUGG
Leider keine weiteren Artikel vorhanden.

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Slowtide
A Gentle Reminder

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

JOSH OTTUM
Like The Season

we_path

I AM KLOOT
Sky At Night

we_path

GHOST OF TOM JOAD
Matterhorn
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition